News

18.09.2017

Auch wenn der „Marsch fürs Läbe“ für den gestrigen Sonntag, den 17. September 2017, verboten worden war, sammelten sich an verschiedenen Orte grössere und kleine Gruppen oder einzelne Familien. Sie hatten sich privat oder... Mehr

16.09.2017

Freiburg, 16. September 2017  Wir kennen alle, bewusst oder unbewusst, Personen, die beinahe nicht geboren wären und die jetzt glücklich sind zu leben. Diese Personen wären nicht geboren, wenn andere Personen oder... Mehr

15.09.2017

Medienmitteilung, 15. September 2017. Der für den Eidgenössischen Dank-, Buss- und Bettag geplante Gebetsmarsch mit Gottesdienst in Flüeli-Ranft, der kürzlich von den Gemeinden Sachseln und Kerns verboten wurde, soll 2018... Mehr

11.09.2017

Der Entscheid des Obwaldner Regierungsrates, den Marsch fürs Läbe 2017 zu verbieten, hat zahlreiche Reaktionen hervorgerufen. Viele Mails und Telefonate erreichten das Organisationsteam in den letzten Tagen. Auch in der... Mehr

04.09.2017

Offener Brief an die Obwaldner Regierung von Giuseppe Gracia (50) ist Schriftsteller und Medienbeauftragter des Bistums Chur. Lieber Regierungsrat, ich gratuliere Ihnen! Im schönen Obwalden haben Sie eine an einem Feiertag... Mehr

01.09.2017

Medienmitteilung, 01.09.2017. Die Durchführung der Veranstaltung „Bäte fürs Läbe“ am Eidgenössischen Dank-, Buss- und Bettag sei angesichts zu erwartender Gegendemonstrationen nicht mit dem kantonalen Ruhetagsgesetz... Mehr

23.08.2017

„Wenn eine Frau alle verfügbaren Tests durchlaufen hat und die Resultate klar ein Down-Syndrom anzeigen, werden die Schwangerschaften in fast 100 Prozent der Fälle unterbrochen.“ So wird Hulda Hjartardóttir, Chefin der... Mehr

07.08.2017

„Bäte fürs Läbe“ lautet das Motto für den diesjährigen „Marsch fürs Läbe“. Für diesen Gebetsanlass hatte das Organisationskomitee einen Ort der Stille gewählt, der uns an den Wert und die Wirksamkeit des Gebets erinnern sollte:... Mehr

07.07.2017

Charlie Gard ist zehn Monate alt und todkrank. Das Kind leidet an einem unheilbaren Gendefekt. Charlie lebt, weil ihn Maschinen künstlich am Leben halten. Die Ärzte des Londoner Krankenhauses, in dem sich der Junge befindet,... Mehr

19.05.2017

Während sich bereits an diesem Samstag, den 20. Mai, in Rom wieder mehrere zehntausend Menschen versammeln, um in Italien für das Recht auf Leben zu marschieren, laufen auch in der Schweiz die Vorbereitungen für den diesjährigen... Mehr

Treffer 1 bis 10 von 99
<< Erste < Vorherige 1-10 11-20 21-30 31-40 41-50 51-60 61-70 Nächste > Letzte >>