Aktuell Schweiz

11. Marsch fürs Läbe

Samstag, 19. September 2020, 14 Uhr, Zürich

Gedrängt zur Spätabtreibung?

Die diesjährige Kundgebung widmet sich dem Thema "Spätabtreibungen". In der Schweiz finden gemäss Angaben des Bundesamtes für Statistik jährlich mehrere hundert Abtreibungen nach der 12. Schwangerschaftswoche statt. Die meisten dieser Abtreibungen werden vorgenommen, weil die ungeborenen Kinder eine tatsächliche oder vermeintliche Behinderung aufweisen. Auf schwangere Frauen wird in solchen Fällen oft heftiger Druck ausgeübt. Der Marsch 2020 wird sich folglich mit Hintergründen und Lösungsansätzen dieser Problematik befassen und zu einer Verbesserung der Beratungstätigkeit in solchen Notsituationen aufrufen.

Die Vorbereitungen des Marsches 2020 werden durch die aktuelle Lage nicht beeinträchtigt. Die Personen des OKs sind gesund und motiviert an der Arbeit. Leider hat aber die Zürcher Stadtpolizei entschieden, erneut keinen Marsch zu erlauben. Das OK hat darum entschieden, gegen die Verfügung der Stadt wiederum Einsprache zu erheben. Wir bedauern, den kostspieligen Instanzenweg erneut beschreiten zu müssen, sehen ihn jedoch im Interesse der Schwächsten unserer Gesellschaft und des Rechts auf freie öffentliche Meinungsäusserung als nötig an.